Skip to main content

Welche Bedeutung hat das Energielabel bei Inselhauben.

 

Energielabel Erklärung der Begriffe:

 

Die Einstufung der Klassen:

A= niedriger Verbrauch bis

G=hoher Verbrauch

 

 

Fettabscheidegrad:

Bewertet den Prozentsatz an Fettwrasen, die in den Fettfiltern einer Dunsthaube aufgenommen wird.

Lautstärke:

Die Geräuchentwicklung wird in der höchsten Stufe gemessen.

Effiziens der Luftführung

Bewertet die Effiziens der Luftführung, den Einsatz an elektrischer Energie zum Transport der Abluft.

Jährlischer Energieverbrauch

Errechnet sich aus der Absaugs und Beleuchtungsbetriebszeit.

Dabei wird angenommen, dass die Dunstabzugshaube 1 Stunde pro Tag und dies 365 Tage im Jahr in Betrieb ist. 

Beleuchtungseffiziens

Bewertet den Energieverbrauch der Beleuchtung

 

Die Energieeffizienzklasse (EEK) ist eine Bewertungsskala für das europäische Energielabel. Dieses soll den Absatz von besonders energiesparenden Elektrogeräten in der EU fördern.

 

Die Kennzeichnung des Energieverbrauchs von unterschiedlichen Gütern dient zur Unterstützung der Kaufentscheidung, indem sie Auskunft über die Energieeffizienz bei der Nutzung geben soll. Ein wichtiges Beispiel ist das EU-Energielabel für Elektrogeräte.

Die Hersteller von Elektrogroßgeräten sind verpflichtet, als zusätzliche Information zur Kaufentscheidung Energie-Labels auf den Geräten anzubringen.

 

Die Bewertungsskala soll über den Energiebedarf und über zusätzliche Gebrauchseigenschaften des Gerätes Auskunft geben. Die Einteilung der Bewertungsskala in verschiedene Klassen steht in der Kritik nicht die Energieeffizienz abzubilden.

Die Einteilung erfolgte in Wertungsklassen von A bis G, wobei früher A die beste Klasse (niedriger Bedarf) darstellte und G die schlechteste (hoher Bedarf).

Für viele Gerätetypen stammte die Definition des Referenzgeräts (Energieeffizienzindex = 100 %) aus dem Jahr 1998 und spiegelte den damaligen Stand der Technik wider.

Durch technischen Fortschritt bei der Energieeffizienz erhielten immer mehr Geräte ein gutes Label.

2003 führte man für Kühlschränke die Klassen A+ und A++ ein.

2011 wurden für Geschirrspüler, Waschmaschinen und Fernseher die Klassen A+, A++, A+++eingeführt.

Ebenfalls 2011 führte man für Kühlschränke die Klasse A+++ ein.

 

Das überarbeitete EU-Energieverbrauchsetikett gilt (Stand Juni 2016) für Kühl- und Gefriergeräte, Staubsauger, Lampen und Leuchten, Waschmaschinen, Wasch- und Wäschetrockner, Elektrobacköfen, Dunstabzugshauben, Geschirrspüler und Klimageräte. Auch Fernseher und Weinlagerschränke fallen jetzt unter die Kennzeichnungspflicht.

 

Aktuelle Angebote

 

Generalüberholt Produkte (Amazon Renewed)